Kontakt

Montag - Freitag:
7.00 Uhr - 20.00 Uhr

Sprechzeiten
Zahnärzte

Zahnimplantate

Zahnimplantate

Mehr Informationen finden Sie in unserem FAQ Bereich.

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus sehr verträglichen Materialien (meist Titan), die in den Kieferknochen eingesetzt werden, dort einwachsen und anschließend den eigentlichen Zahnersatz (Krone, Brücke oder Prothese) tragen.

Sie sind eine moderne und sehr komfortable Möglichkeit, Einzelzähne, ganze Zahnreihen oder sogar alle Zähne zu ersetzen bzw. Prothesen stabil zu verankern.

Dieses Fachgebiet wird von Dr. Bernhard Warnick M.Sc. mit dem derzeit höchstem Ausbildungsgrad und Master-Fachkompetenz als anerkannter Tätigkeitsschwerpunkt geführt.

Die Vorteile: Sie werden von einem erfahrenen Fachmann mit sehr hoher Qualifikation betreut. Das DGI-Masterstudium steht für Qualität und genießt national und international hohes Ansehen. Es trägt dazu bei, Patienten eine umfassende Beratung zu ermöglichen und die anschließende Behandlung auf hohem Niveau und mit sehr guter Vorhersagbarkeit bieten zu können.

Die Vorteile von Implantaten:

Platzhalter Smile 3D
  • Stabiler Halt – implantatgetragener Zahnersatz sitzt fest im Mund und rutscht weder beim Essen, noch beim Lachen oder Sprechen.
  • Ästhetik − Implantat und Zahnersatz ersetzen den kompletten natürlichen Zahn und sehen daher auch fast genauso aus. Störende Halteelemente oder Brückenglieder gehören der Vergangenheit an.
  • Intakte Nachbarzähne − für implantatgetragenen Zahnersatz müssen keine benachbarten Zähne beschliffen und damit Zahnsubstanz zerstört werden.
  • Erhalt des Kieferknochens − ähnlich den eigenen Zahnwurzeln übertragen Implantate die Kaukräfte auf den Kieferknochen und schützen durch diesen Trainingseffekt vor Knochenabbau.

Dr. Bernhard Warnick hat das berufsbegleitenden Studiums zum „Master oft Science (M.Sc.) in Oral Implantology“ mit sehr guter Note abgeschlossen.

Das zweieinhalbjährige postgraduale, staatlich anerkannte Masterstudium wurde von der größten europäischen Fachgesellschaft der Implantologie (der DGI) in Zusammenarbeit mit der renommierten Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) und der Steinbeis-Hochschule Berlin entwickelt. Auf hohem Niveau werden das Wissen und die praktischen Fähigkeiten auf dem gesamten Gebiet der Implantologie intensiv erweitert und vertieft. Aufbauend auf aktuellen Erkenntnissen bilden die wissenschaftlich fundierte Behandlungsplanung sowie minimalinvasive und mikrochirurgische Therapie- und Operationsverfahren die besonderen Schwerpunkte der Ausbildung.

Der Studiengang wird durch national und international renommierte Dozenten intensiv betreut und vermittelt Techniken und Behandlungsmethoden, die in normalen Fortbildungen nicht in dieser Intensität und Breite dargeboten werden können. Während des Studiums sind zahlreiche Hospitationen und Supervisionen vorgesehen. Die Teilnehmer schließen den Studiengang mit einer praxisorientierten, wissenschaftlich basierten Abschlussarbeit ab. Absolventen sind berechtigt, den Namenszusatz „M.Sc.“ zu führen.

Vorteile für Patienten: Implantatpatienten haben im Hinblick auf eine gesteigerte Lebensqualität hohe Erwartungen an ihre Behandlung. Sie möchten von erfahrenen Fachleuten betreut werden und achten auf die Qualifikation des Zahnarztes. Das DGI-Master-Studium steht für Qualität und genießt national und international hohes Ansehen. Es trägt dazu bei, Patienten eine alles umfassende Beratung zu ermöglichen und die anschließende Behandlung auf hohem Niveau und mit sehr guter Vorhersagbarkeit bieten zu können.

Zu unseren besonderen Highlights gehört die computergestützte 3D-Implantatplanung auf Basis dreidimensionaler Röntgenaufnahmen (DVT). [LINK Default > Technik > DVT] Durch die präzise Planung sind besonders ästhetische, schonende und erfolgsversprechende Implantatversorgungen möglich. Auch kann der Kieferknochen schon vor der Behandlung exakt vermessen und die operativen Verfahren genau festgelegt werden.

In der Kieferorthopädie setzen wir Miniimplantate zur Verankerung von festen Behandlungsgeräten ein.

Hat sich der Kieferknochen abgebaut, können wir ihn im Vorfeld einer Implantation mit verschiedenen Verfahren wiederaufbauen.