Kontakt

Montag - Freitag:
7.00 Uhr - 20.00 Uhr

Sprechzeiten
Zahnärzte

Zahnmedizin

Herausnehmbare Zahnspangen

Mehr Informationen finden Sie in unserem FAQ Bereich.

Individuell angepasste, herausnehmbare Spangen für den Ober- bzw. Unterkiefer werden meist zu Beginn der kieferorthopädischen Therapie oder in der Frühbehandlung eingesetzt, um das Kieferwachstum zu fördern oder zu hemmen – beispielsweise, um einen zu schmalen Oberkiefer zu verbreitern. Darüber hinaus können damit auch leichte Zahnfehlstellungen korrigiert werden.

Zu den herausnehmbaren Spangen zählen Plattenapparaturen, die aktive Zahnbewegungen bewirken („aktive Platten“) sowie (funktionskieferorthopädische) Behandlungsgeräte, die Muskel- und Weichteilkräfte ausnutzen. Alle Apparaturen müssen regelmäßig und ausreichend lange getragen werden - nur so ist eine Beeinflussung der Kiefer- und Zahnstellung möglich.

Sogenannte aktive Plattenapparaturen bestehen aus einer Basis aus Kunststoff, passiven Halteelementen sowie aktiven Bewegungselementen wie Dehnschrauben oder Vorschubfedern (Protrusionsfedern). Werden sie regelmäßig getragen, bewirkt der Druck der Dehnschraube eine Stellungskorrektur bzw. die Dehnung und Streckung der Zahnbögen.

Hierfür muss die Dehnschraube mithilfe eines Schlüssels immer wieder nachgestellt (aktiviert) werden, was entweder durch den Spangenträger selbst, seine Eltern bzw. uns als behandelnde Kieferorthopäden geschieht.

Funktionskieferorthopädische (FKO) Geräte nutzen die natürlichen Kräfte der Mund- und Zungenmuskulatur und korrigieren auf diese Weise falsche Schluckmuster, Zungenlagen oder fehlerhafte Aussprachen.

Während der Wachstumsphase können solche Geräte vor allem das Kieferwachstum positiv beeinflussen. Ist diese abgeschlossen, kann mit funktionstechnischen Geräten die Zahnstellung in beiden Kiefern geändert werden.

In unserer Praxis verwenden wir folgende FKO-Geräte:

Aktivator
Um bei falscher Lage des Unterkiefers (z. B. Rückbisslage, der Unterkiefer liegt zu weit zurück) dessen Wachstum anzuregen, kommen aus einem Stück für beide Kiefer gefertigte Spezialspangen wie der Aktivator zum Einsatz.

Bionator
Dem Aktivator ähnlich ist der Bionator. Er fördert zudem die Umorientierung der Zunge (z. B. beim offenen Biss bzw. fehlendem Zahnkontakt) sowie das Wachstum der Kieferbreite.

Doppelplatten
Werden die unteren Schneidezähne durch die oberen verdeckt (Deckbiss) oder ist ein zurückliegender Unterkiefer (Rückbiss) mit schmalem Kiefer vorhanden, haben sich Doppelplatten bewährt. Mit ihrer Hilfe können sowohl die Bisskorrektur als auch eine Förderung des Kieferwachstums erfolgen.

Twin Block
Ebenfalls zur Behandlung falscher Bisslagen wird der von Dr. William Clark entwickelte Twin Block, eine der gängigsten funktionskieferorthopädischen Apparaturen, eingesetzt. Diese Doppelspange sorgt mithilfe von eingebauten Keilen (Aufbissen) dafür, dass der Unterkiefer beim Zubeißen in die richtige Position verlagert wird.

Quelle: FORESTADENT® - Bernhard Förster GmbH (in Teilen geändert)

Weitere Informationen zu herausnehmbaren Zahnspangen erhalten Sie in unserer Infowelt.